Dies & Das

The Goldies Newsletter Nr.1

Training

In mir macht sich Panik breit. Ich habe mir mal wieder einen Halbmarathon rausgesucht und mich angemeldet. Das ist jetzt der fünfte Halbmarathon, für den ich mich anmeldete. Bei den vier davor ging ich nicht an den Start, beziehungsweise meldete mich bei einem noch rechtzeitig für eine kürzere Distanz um. 

Jetzt rückt der Wettkampftag näher. Ich komme mit meinem Training nicht voran und jetzt ist es auch noch länger Dunkel als Hell. In Dunkelheit macht das Laufen keinen Spaß (noch weniger, wenn man nachtblind ist, dazu sind Stadtpark und Außenalster äußerst mickrig beleuchtet. Rummeckern auf höchstem Niveau).

Genug gemeckert, hier die Fakten:

Ich war diese Woche zweimal laufen: einmal 5,41 Kilometer zur Arbeit und am Samstag begann ich mit einem Trainingsplan aus dem Buch „Das große Laufbuch – Alles, was man übers Laufen wissen muss“ (Herbert Steffny) und sollte 60 Minuten bei 75% maximaler Herzfrequenz laufen. Ich lief 60 Minuten bei einem durchschnittlichen 171er Puls (92%). Halber Fail. Ich fühlte mich aber gut. Es wurden 6,88 Kilometer.

Heute sollte ich dann 90 Minuten bei 70% maximaler Herzfrequenz laufen. 90 Minuten sind einmal um die Außenalster – leider schlief ich bis 10:00 Uhr und ab 09:00 Uhr kann man es vergessen in Ruhe um die Außenalster zu joggen. Es hört sich zwar romantisch an „um die Alster zu joggen“, aber zu mindestens auf der Seite zur Innenstadt (An der Alster, Kennedybrücke) ist es sehr eng, wuselig und einfach nur nervig.

Eventuell kann ich mich noch aufraffen, zwei Runden durch den Stadtpark zu laufen… Nützt ja alles nichts. Aber mal ehrlich: wer glaubt’s, dass ich heute noch mal rausgehe?

Abnehmen

Reden wir nicht darüber.

Sonstso

Am Feiertag waren wir in Sankt Peter-Ording und wollten dem Welpen der Schwiegermutter in Spe die Nordsee näher bringen. Fand er nur so semi-cool.

Wie war eure Woche so?

1 Kommentar Neues Kommentar hinzufügen

  1. Christiane sagt:

    Nachtrag: Ich war doch noch laufen. Es wurden 10,47 Kilometer in 90 Minuten im Stadtpark. Puls lag bei knackigen 180bpm! Hat sich aber nicht so angefühlt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.